Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Massivbau
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Massivbau
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Aufgabenstellung 2012

Liebe Schüler und Studenten,

das Institut für Massivbau und die Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie veranstaltet den diesjährigen Traglastwettbewerb. Er richtet sich an alle Studierenden, die Lust haben, ein Tragwerksmodell zu bauen. Die Tragwerke werden im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung

Die Nacht, die Wissen schafft

am

Samstag, den 10. November 2012, ab 19:15 Uhr

in der

Merkurstr. 11, Garbsen-Marienwerder

bis zum Versagen belastet. Die tragfähigsten Modelle erhalten einen Preis. Erstmals dürfen in diesem Jahr Schüler an dem Wettbewerb teilnehmen. Die Tragwerksmodelle dürfen in Gruppen oder in Einzelarbeiten erstellt werden.

Fragen zum Ablauf des Wettbewerbs, den Teilnahmebedingungen und zur Aufgabenstellung können an Herrn von der Haar und Herrn Wenner gerichtet werden.


Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen dürfen alle interessierten Schüler und Studenten
  • Die Tragwerksmodelle dürfen in Gruppen bis maximal 8 Personen erstellt werden
  • Um verbindliche Anmeldung  bei Herrn von der Haar unter vonderhaarifma.uni-hannover.de  wird gebeten

Aufgabenstellung:

  • Zu konstruieren ist eine Einfeldbrücke.
  • Es dürfen alle beliebigen Materialien verwendet werden.
  • Die Brücke wird in Feldmitte durch eine Einzellast belastet. Die Last wird über einen Laststempel in die Fahrbahn eingeleitet. Die Abmessungen des Laststempels betragen 6,0 x 6,0 cm.
  • Die Konstruktionshöhe der Brücke darf maximal 20 cm betragen.
  • Das Konstruktionseigengewicht darf maximal 2,0 kg betragen.
  • Die Breite der Konstruktion darf 16 cm nicht überschreiten.
  • Das Brückenmodell muss eine durchgehende Fahrbahnebene von 10 cm Breite besitzen, die mit einem Modellauto von 5 cm Höhe befahren werden kann. (Wird mit Modellfahrzeug getestet!)
  • Die Konstruktion wird auf Auflagerböcken getestet. Der lichte Abstand der Auflagerböcke beträgt 80 cm. Die Breite der Auflagerböcke beträgt maximal 10 cm. Die Brücke darf nur auf den Auflagerböcken aufgelegt werden. Zusätzliche Versteifungen gegen die Böcke oder Abspannungen, die an den Böcken befestigt werden, sind nicht zulässig.
  • Alle weiteren Abmessungen können den folgenden Abbildungen entnommen werden.