StudiumExkursionen
Konstruktionswettbewerb Shanghai Juni 2019

KONSTRUKTIONSWETTBEWERB SHANGHAI JUNI 2019

© D. Birkner

Vom 06. - 09. Juni 2019 fand an der Tongji Universität Shanghai ein internationaler Konstruktionswettbewerb für Studierende aus den Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen und Design statt. Der Wettbewerb stand unter dem Motto „Plastic Polypropylene Sheet Design“ und brachte spannende Konstruktionen mit dem für Bauingenieure weitestgehend unbekannten Material hervor.

Als eins von 49 internationalen Teams und als einziges deutsches Team nahm das Institut für Massivbau mit sechs Studierenden unter der fachkundigen Anleitung von Dennis Birkner am Wettbewerb teil. Während der drei Tage sollte aus Kunststoffplatten, Schrauben, Kabelbindern und einem Seil ein Pavillon mit vorgegebenen geometrischen Randbedingungen konstruiert werden. Zusätzlich wurde den Teams ein traditionelles chinesisches Gedicht mitgegeben, das sie bei ihrem Entwurf inspirieren sollte.

Direkt nach Ausgabe der Aufgabenstellung begannen die Studierenden mit dem Entwickeln verschiedener Entwurfskonzepte und anschließend der Umsetzung der favorisierten Variante. Zwei lange Tage schnitten sie die Platten zu und verbanden diese zu vorgefertigten Elementen, um diese am letzten Tag auf dem vorgesehenen Bauplatz zur finalen Konstruktion zusammenzusetzen. Am Abend des dritten Tages fand eine Begehung der Pavillons aller Teams durch eine Jury statt und am nächsten Morgen wurde die Wertung verkündet. Leider schaffte es das Team des Instituts für Massivbau nicht auf das Siegerpodest, allerdings bekamen die Studierenden vielfach ein sehr positives Feedback von einzelnen Jurymitgliedern, anderen Teams und Besuchern des Konstruktionswettbewerbs.

Im Anschluss an den Wettbewerb blieben die Studierenden noch einige Tage in Shanghai und erkundeten die Stadt. Das Team hatte sehr viel Spaß am Wettbewerb und konnte während der Zeit viele Kontakte mit anderen Studierenden aus aller Welt knüpfen und vielfältige Eindrücke in die unterschiedlichen Kulturen erhalten, die weit über das Fachliche hinausgehen.

An dieser Stelle möchte das Institut für Massivbau der Tongji Universität für die Einladung danken, die den Studierenden die Möglichkeit bot, unvergessliche Erfahrungen in einer bisher weitestgehend fremden Kultur zu sammeln und weltweite Kontakte für die Zukunft zu knüpfen. Ein ebenso großer Dank gebührt dem International Office und dem Leibniz Konfuzius Institut der Universität Hannover für die finanzielle Unterstützung der Studierenden, die all dies erst möglich machte.

Nachfolgend können Sie mit einigen Fotos einen Eindruck vom Wettbewerb gewinnen.

  • Entwickeln der Entwurfsvarianten
  • Skizzen des gewählten Entwufs
  • Zuschneiden der einzelnen Teile
  • Zusammenfügen zu vorgefertigten Elementen
  • Erster Standversuch
  • Hilfskonstruktionen für den Bauzustand
  • Aufbau am finalen Bauplatz
  • Zusammensetzen aller Einzelelemente
  • Der fertige Pavillon
  • Das Team des IfMa
  • Konzeptbeschreibung